Klassischer Holzkohle Grill

Überall liegt nun Grillduft in der Luft fast jede Terrasse sowie Balkon ist mit einem Grill ausgestattet. Der klassische Holzkohle Grill ist dabei am meisten vertreten. Die Vorteile dieses Grills sind neben der günstigen Anschaffung auch das Raucharoma des Grillguts.

Ich persönliche habe einen Kamingrill – um auch im Winter grillen zu können – verwende aber hin und wieder meinen klassischen Holzkohle Grill. Die Handhabung ist nämlich sehr leicht, einfach Grillkohle drauf, anzünden, warten bis die Glut gleichmäßig ist und Grillgut aufn Rost legen!

Empfehlenswerte Holzkohle Grille:

Was ist zu Beachten beim Grillen mit Holzkohle:

Auf die Glut kommt es drauf an:
Damit das Grillgut – welches direkt über der Glut ist – nicht verbrennt, muss eine gleichmäßige Glut – ohne größere Flammen – erreicht werden. Denn die großen Flammen würden das Grillgut schnell verbrennen ohne dieses zu garen. Also nicht gerade der gewünschte Effekt. Optimal zum Grillen ist die Glut, wenn sich über der durchgeglühten Glut, eine feine weiße Schicht aus Asche gebildet hat. Deshalb sollten Sie daran denken, die Grillkohle frühzeitig anzuzünden.

Benzin oder Grillanzünder:

Ich persönlich bevorzuge den Grillanzünder, da Benzin schnell zu einer gefährlichen Stichflamme führen kann. Zudem muss noch erwähnt werden, dass Benzin auch den Geschmack des Grillguts verderben kann. Ein trockener Grillanzünder hingegen ist erstens gesünder, verdirbt den Geschmack nicht und lässt sich leicht handhaben.

Noch mehr Raucharoma gefällig?
Wer einen intensives Raucharoma haben möchte, kann dies durch die Zugabe von speziellen Räucher Chips erreichen, die einfach zu der Holzkohle hinzu gegeben werden

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • XING